Sponsoring ist für den DKB dann „ein großer Wurf“,
wenn beide Partner gewinnen

Neben dieser Sponsoring-Philosophie, die auf dem Prinzip Fairness basiert, gibt es noch weitere Fakten und Argumente, die für den DKB als Sponsoring-Partner sprechen: Wollen Sie wissen, für welche Werte der DKB steht, welche  Imagefacetten durch den Bowling- und Kegelsport vermittelt werden und welche  Gruppen Sie als DKB-Sponsor erreichen können? Hier gibt es die Antworten: Im Überblick – und mit jeweils einem Klick auch im Detail.

Respekt, Leistungsbereitschaft, Zusammenhalt: Beim Kegeln und Bowling zählen die echten Werte des Sports

Geld regiert mittlerweile einen großen Teil der Sportwelt. Über die Folgen der Kommerzialisierung des Sports wird sowohl in der Tagesschau als auch auf den Sportseiten der Tageszeitung immer öfter berichtet. Gut, dass es noch Sportarten gibt, in denen sich Sportler, Fans und Funktionäre an den echten Werten des Sports wie Respekt, Gesundheitsbewusstsein, Leistungsbereitschaft, Zusammenhalt und Lebensfreude orientieren. Deshalb sind Bowling- und Kegelbahnen dopingfreie Zonen. Deshalb sitzen gegnerische Mannschaften nach Spielen an einem Tisch und knüpfen oder pflegen Freundschaften. Deshalb feuern die Fans enthusiastisch ihre Mannschaft an, ohne Zuschauerausschreitungen befürchten zu müssen. Deshalb gibt es keine korrupten Funktionäre und ist es eine Frage der Ehre, wenn Funktionen im Vorstand ehrenamtlich ausgeführt werden. Und deshalb müssen Sponsoren des DKB keine Angst haben in einen Skandal hineingezogen zu werden.

Technik, die begeistert: Bei der Präzisionssportarten Kegeln und Bowling, kommt es auf Koordination, Konzentration und Ausdauer an

Bauen Sie präzise Maschinen? Bieten Sie erstklassige Uhren an? Halten Sie Termine punktgenau ein? Oder ist Präzision in anderer Form das Markenzeichen Ihres Unternehmens? Dann sollten Sie über ein Engagement als Sponsor des DKB mit seinen Präzisionssportarten Kegeln und Bowling nachdenken. Denn: Besser kann ein Imagetransfer von einer Sportart auf den Sponsor kaum funktionieren.

Weil Bowling und Kegeln Präzisionssportarten sind, ist eine perfekte Technik wichtig. Nur mit einer guten Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit lassen sich erfolgreiche Würfe möglichst oft wiederholen. Und bei einer Distanz von 120 Kugeln bei Kegelsport-Wettbewerben – beim Bowling sind es mehrere Spiele – ist eben auch eine gute Ausdauer erforderlich.

Ergo: Unternehmen, die ihre Stärken in den Bereichen Präzision, Technik, Koordination, Konzentration und/oder Ausdauer akzentuieren wollen, können dies als Sponsor im organisierten Bowling- und Kegelsport tun.

Deutschlands Bowling- und Kegelsportler(innen) stehen für internationale Spitzenklasse

Wollen Sie unterstreichen, dass Ihr Unternehmen (Welt-)Marktführer ist und/oder Ihre Produkte zur (inter)nationalen Spitzenklasse zählen? Auch dann wäre eine Partnerschaft mit dem DKB eine gute Option. Denn: In den vier Disziplinen mischen  Deutschlands beste Bowling- und Kegelsportler(innen) in der jeweiligen Weltspitze mit. Bei den Weltmeisterschaften und anderen internationalen Wettbewerben stehen sie ganz oft ganz oben.

Sport mit Tradition

Bereits 1885 organisierten sich Deutschlands Kegler in einem nationalen Verband. Somit zählt der DKB zu den ältesten Spitzenverbänden im DOSB. Die Geschichte des Kegelns als bloße Freizeitbeschäftigung – ohne sportliche Regeln – reicht noch viel weiter zurück. Gerade mit Kegeln wird Tradition verbunden. Aktuelle und potentielle Kunden könnten das auch mit Unternehmen verbinden, die den DKB sponsern.

Typisch Bowling, typisch Kegeln: Ein faszinierender Volkssport

Hausmeister, Handwerksmeister, Bürgermeister, Arbeiterin, Angestellte, Chefin. Frauen und Männer aus fast alle Berufsgruppen sind im DKB organisiert. Ebenso Schülerinnen und Rentner. Will sagen: Auch aus fast allen Altersgruppen. Kegeln ist Volkssport. Bowling auch. Passt das zu Ihrem Unternehmen, passt das zu Ihrer  Produktpalette? Dann könnte auch eine Sponsoring-Partnerschaft mit dem DKB passen.

Viele(s) erreichbar – über viele Kommunikationskanäle

Kegeln und Bowling in der Sportschau? Wir wissen, dass die Präsenz unserer Sportarten in den klassischen Sendungen klassischer Medien alles andere als zufriedenstellend ist. Wir wissen aber auch, dass die Neuen Medien neue Chancen bieten. Chancen, die wir nutzen. So können etwa mit Videos, die auf unserer Internet-Seite präsentiert, die in den Sozialen Netzwerken geliked und geteilt werden, enorme Reichweiten erzielt werden. Videos, die von Sponsoren präsentiert werden, die an anderen Stellen Werbebotschaften vermitteln.

Vieles machbar – mit vielfältigen Sponsoring-Leistungen des DKB

Wen wollen Sie als Sponsor erreichen? Alle aktiven Bowling- und Kegelsportler? Oder vielleicht nur ausgewählte Gruppen wie Jugendliche oder Senioren, Spitzensportlerinnen oder Breitensportler? Welche Botschaft soll vermittelt werden?

Kontaktieren Sie DKB-Marketingreferent Uwe Veltrup (eMail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – Telefon +49 (2554) 12 60) und beschreiben Sie Ihre Ziele, um dann die passenden Maßnahmen auszuwählen und zu bündeln.

Vieles ist denkbar und machbar. Es beginnt mit der Vergabe von Rechten, sich im Rahmen der Unternehmenskommunikation als Partner des DKB zu bezeichnen und endet nicht mit der Möglichkeit, das Sponsoren-Logo auf dieser DKB-Internetseite zu platzieren und zu verlinken.

Sind Sie an einer Sponsoring-Partnerschaft mit dem DKB interessiert? Dann lassen Sie uns gemeinsam Ziele anvisieren und Anlauf nehmen, um einen „großen Wurf“ zu landen. Sie werden sehen: Kegeln und Bowling sind umwerfende Sportarten – auch für Sponsoren!