Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften

Insbesondere im Mai und Juni fallen auf allen Bahnarten, in den verschiedenen Altersklassen und Wettbewerben die Entscheidungen bei den Deutschen Meisterschaften. Die Ergebnisse können auf den jeweiligen Internetseiten der Disziplinverbände „nachgeschlagen“ werden.

Deutsche Meisterschaften auf Bowlingbahnen

Deutsche Meisterschaften auf Classic-Kegelbahnen

Deutsche Meisterschaften auf Schere-Kegelbahnen

Deutsche Meisterschaften auf Bohle-Kegelbahnen

Deutsche Dreibahnen-Meisterschaften

Vier Disziplinen – aber fünf Deutsche Meisterschaften

Die Deutschen Meisterschaften sind für viele Bowling- und Kegelsportler, die sich in der Regel über Bezirks- und Landesmeisterschaften für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert haben, ein Saisonhöhepunkt. In Mannschafts-, Doppel- und Einzeldisziplinen verschiedener Altersklassen geht es auf Bowling- sowie auf Bohle-, Classic- und Schere-Kegelbahnen um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Darüber hinaus gibt es noch eine „Deutsche“, bei der die vielseitigsten Kegelsportler ermittelt werden. Die Deutschen Dreibahnen-Meisterschaften werden jedes Jahr vom Deutschen Bohle Kegler Verband (DBKV) organisiert. Zum einen, weil die erforderlichen Kegelsportanlagen mit Bohle-, Classic- und Schere-Kegelbahnen im norddeutschen „Bohle-Sektor“ zu finden waren und noch – wie etwa in Wolfsburg – sind. Zum anderen, weil an diesem Vielseitigkeitswettbewerb überwiegend Bohle-Kegelsportler teilnehmen. Übrigens: Dieser „Kegelsport-Mehrkampf“ unter Bohle-Kegelsportlern ist keine neue Erfindung, sondern hat eine lange Tradition: Ein „Kegelsport-Mehrkampf“ wurde erstmals 1930 unter dem Dach des DKB organisiert.