Absage des DKB-Bundesjugendaktionscamp 2020 in Hamburg

Auch unsere geliebten Sportarten werden leider nicht von der Corona-Krise verschont. Das Thema ist allgegenwärtig und wird uns voraussichtlich noch eine längere Zeit beschäftigen.         Die beschlossenen Regelungen, Vorschriften und Maßnahmen zwingen uns zu erheblichen Einschränkungen in unserem alltäglichen Leben. Leider haben diese nun auch direkten Einfluss auf das geplante DKB-Bundesjugendaktionscamp vom 20.07. bis 24.07.2020 in Hamburg. Unsere reservierte Jugendherberge „Horner Rennbahn“ kann unseren Aufenthalt leider nicht wie geplant durchführen, da die Stadt Hamburg die Räumlichkeiten im Rahmen der aktuellen Krise kurzfristig als Quartier für bedürftige Menschen benötigt.                                                       Spätestens mit dieser Information sieht sich der DKB-Jugendvorstand dazu gezwungen, das DKB-Bundesjugendaktionscamp für dieses Jahr abzusagen.                                                                   Diese Entscheidung ist uns alles andere als leicht gefallen, doch leider blieb uns aufgrund der aktuellen Situation rund um die Corona-Krise keine andere Wahl.

Wir werden dann 2021 das Bundesjugendaktionscamp in Hamburg unter dem Motto „Just do it (Tu es einfach)“ veranstalten.

Für alle angemeldeten Teilnehmer*innen haben wir uns eine kleine Entschädigung überlegt. Normalerweise ist die Teilnahme nur im Alter von 8-16 Jahren erlaubt.                                                 Da es allerdings für einige in diesem Jahr altersbedingt die letztmögliche Teilnahme gewesen wäre und diese nun leider nicht wahrgenommen werden kann, können sich alle bisher für das Jahr 2020 angemeldeten Teilnehmer*innen auch für das Camp 2021 anmelden, auch wenn dann bereits das Lebensjahr erreicht wurde.                                                                                                            Wir möchten so jedem die Möglichkeit bieten trotzdem an dem Camp teilnehmen zu können, auf das sich jetzt alle solange gefreut haben.

Hoffen wir auf eine möglichst schnelle Rückkehr in das „normale“ Leben, damit wir unsere geliebten Sportarten mit allen dazugehörigen Veranstaltungen wieder durchführen können.         Bleibt allesamt gesund und passt auf Euch auf.

Ulrike Klaus, Hans-Herbert Hain, Sandro Brandt


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.