BKSA – das steht für Bundes-Kegel-Sport-Abzeichen…

…und für eine Breitensportbewegung

Bronze, Silber, Gold: Auf allen vier Bahnarten können Bowling- und Kegelsportler die Leistungsanforderungen für das jeweilige Bundes-Kegel-Sport-Abzeichen erfüllen. Anders als bei anderen Bowling- und Kegelsport-Wettbewerben des DKB müssen Frauen, Männer und Jugendliche nicht Mitglied in einem Bowling- oder Kegelsportverein sein, um an BKSA-Veranstaltungen teilnehmen zu können.

Es gibt viele BKSA-Anhänger, die sich immer wieder dieser Herausforderung auf den Bowling- oder Kegelbahnen stellen und die Bedingungen für „Gold“ bereits hundert- oder gar tausendfach erfüllten.

Welche Ergebnisse über welche Distanzen auf welcher Bahnart in welcher Altersklasse für Bronze, Silber oder Gold zu erzielen sind, ist in der BKSA-Ordnung dokumentiert. Dort gibt es auch Informationen für Vereine, die auf ihren Bahnen ein BKSA-Turnier ausrichten wollen. In jedem Fall ist ein Ausschreibungsformular auszufüllen und an die DKB-Geschäftsstelle zu senden. Und nach einer BKSA-Veranstaltung muss eine Meldeliste – ebenfalls an die DKB-Geschäftsstelle – geschickt werden.  

Wann und wo?

Die nächsten BKSA-Veranstaltungen im Überblick