Aktuell: Corona-Warn-App

Zum Verbot von Großveranstaltungen hat der DOSB informiert, dass in den letzten Tagen erneut wegweisende Entscheidungen in der Politik getroffen worden sind, um die Pandemie weiterhin beherrschen zu können und die ökonomischen Folgen der Kontakteinschränkungen abzumildern.
So haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschef*innen der Bundesländer am 17. Juni 2020 neben der grundsätzlichen Verlängerung von Abstandsgeboten und anderen Maßnahmen das Verbot von Großveranstaltungen bis Ende Oktober 2020 verlängert, wenn keine Nachverfolgung der Kontakte und kein Hygienekonzept vorliegen.

Dies hat insbesondere auch Folgen für Sportveranstaltungen. Allerdings sieht der DOSB in der Regelung durchaus auch Möglichkeiten, mit guten sportartspezifischen Konzepten und einer lückenlosen Dokumentation über anwesende Personen auch Ausnahmen vom Verbot erreichen zu können. Gegebenenfalls kann auch die Nutzung der Warn-App ein Türöffner für Veranstaltungen mit Zuschauer*innen sein.
Daher empfiehlt der DOSB die Nutzung der am 16. Juni 2020 vorgestellten, offiziellen
Corona-Warn-App
der Bundesregierung.

Mit einer breiten Teilnahme von SPORTDEUTSCHLAND wird ein weiteres Zeichen gesetzt, dass der organisierte Sport gesellschaftliche Verantwortung ernst nimmt. Zugleich wird das im besten Falle gegebenenfalls eine schnellere Rückkehr in den Alltag, auch im Sport, ermöglichen.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus durch das Bundesministerium für Gesundheit findet Ihr ► HIER

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.