DKB-Bundesjugendaktionscamp: Auf nach Stralsund!

DKB-Vizepräsidentin Ulrike Klaus, die nach dem Rücktritt von Ricky Zimmer, die Jugend im Deutschen Kegler- und Bowlingbund (DKB) kommissarisch führt, freut sich auf den 30. Juli: „An dem Tag beginnt das DKB-Bundesjugendaktionscamp. Unser vielfältiges und attraktives Aktionsprogramm für die Tage in Stralsund steht.“

Noch mehr als die sympathische Kegelsport-Funktionärin mit jahrelanger Erfahrung im Jugendbereich können sich die 45 Jugendlichen im Alter von 10 bis 16 Jahren aus allen vier Disziplinverbänden auf abwechslungsreiche Tage an der Ostsee freuen. Denn: Die Voraussetzungen in der schönen Hansestadt im Nordosten der Republik sind ideal. Das Younior-Hotel mit Blick auf die Ostsee erfüllt die Erwartungen und Wünsche junger Gäste, wie der  einminütige Videofilm unterstreicht.

Und das Beste: Die Kosten für Übernachtungen, Vollverpflegung und das Vier-Tage-Programm übernimmt der DKB. Diese Zuschüsse aus der DKB-Kasse sind möglich, weil Gelder aus öffentlichen Kassen des Bundes fließen: Das DKB-Jugendaktionscamp wird nämlich durch das Ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans (KJP) gefördert.

Der stellvertretende DBKV-Jugendwart Jörg Gresch, der Ulrike Klaus bei der Vorbereitung des DKB-Jugendaktionscamps unterstützte, erläutert den sozialen Aspekt: „Gerade Kinder und Jugendliche aus Familien mit eingeschränkten finanziellen Mitteln sollen am ersten Schultag nach den Sommerferien etwas zu erzählen haben.“ Noch einmal Jörg Gresch als Mitglied des DKB-Jugendausschusses: „Wir wollen den sozialen Umgang des Bowling- und Kegelsportnachwuchses untereinander, den Teamgeist, fördern, das Selbstwertgefühl stärken. Und ebenso den Spaß an der Bewegung, zum Beispiel mit neuen Wettbewerbsformen. Gesunde Ernährung seht nicht nur auf dem Speiseplan, sondern auch auf der vielfältigen Themenliste.“

Genug der Worte: Willst Du dabei sein? Dann fülle das Anmeldeformular aus, sende es so schnell wie möglich an den DKB (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und überweise die Anmeldegebühr in Höhe von 25 € auf das Konto des DKB.