Sterne des Sports: Bundespräsident Gauck zeichnet wertvolles Engagement aus

Eintracht Hildesheim hat den mit 10.000 € dotierten „Großen Stern des Sports“ für seine vielfältigen Ganztags-Schulprojekte erhalten. Ebenfalls auf dem Podium bei diesem Wettbewerb des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB): Die VSG Darmstadt, die behinderten Menschen das Tauchen ermöglicht, und der Mainzer Schwimmverein 1901, der nun mit großem Engagement der Mitglieder ein von der Schließung bedrohtes Bad betreibt.

Bundespräsident Gauck, der selbst im Rahmen der Veranstaltung mit der Ehrenmedaille des deutschen Sports für seine menschliche und politische Lebensleistung ausgezeichnet wurde, überreichte den Publikumspreis an die SG Callenberg aus Sachsen. Die Mitglieder der Radsportabteilung packten mit an als es um den Bau eines Village Bike- und Skateparks ging.

DKB-Präsident Uwe Oldenburg, der mit DKB-Sportdirektorin Simone Eggebrecht, bei der Preisverleihung live dabei war, dachte auch an die vielen vorbildlichen Projekte, die in den Bowling- und Kegelsportvereinen umgesetzt werden: "Vom Engagement vieler Vereinsmitglieder, die ihre vereinseigene Kegelsportanlage in Schuss halten bis zu den Bowling- und Kegelsporttrainern, die in den Schulen vor Ort Angebote für die Ganztagsschüler(innen) konzipieren und realisieren: Auch auf und neben den Bowling- und Kegelbahnen wird freiwillig gearbeitet. Wir erkennen diese ehrenamtlichen Leistungen an."